Winterkleidung reinigen & imprägnieren

Winterkleidung reinigen und pflegen

Die kalten Monate stehen vor der Tür und da ist es mal wieder Zeit die dicken Jacken aus dem Schrank zu holen und für den Winter fit zu machen. Doch statt wie früher dicke Wolle oder Leder zur Isolation zu nutzen, sind die meisten Winterjacken heutzutage echte High-Tech-Produkte. Membranen sollen den Schweiß vom Körper abführen, aber gleichzeitig kein Wasser von außen an den Körper lassen.

Wie funktioniert Funktionskleidung?

Die bekannteste funktionelle Membran heißt Gore-Tex und wird heutzutage in sehr vielen Textilien verwendet. Die Membran besteht aus Polytetraflourethylen, das besser als Teflon bekannt ist, und wird fest mit den darunterliegenden Textilien verklebt. Da ein Wassertropfen etwa 20.000-mal größer ist als die Poren in der Gore-Tex-Membran, hält sie Wasser und Wind von außen sehr gut ab. Der Wasserdampf von der Haut wird jedoch durchgelassen und hilft somit die Körpertemperatur zu regulieren. Allerdings besteht menschlicher Schweiß nicht nur aus Wasserdampf, sondern auch aus darin gelösten Mineralien. Diese Salze sind in der Regel größer als die Poren der Funktionsmembran und lagern sich mit der Zeit an der Innenseite Ihrer Kleidung an. Dort greifen sie das Material an und verkürzen die Lebensdauer des Textils. Deshalb ist es wichtig, dass Sie Ihre Funktionskleidung richtig pflegen.

Wie pflege ich sie richtig?

Sie sollten Ihre Funktionskleidung regelmäßig waschen, dabei aber auf pulverförmiges Waschmittel verzichten, da dieses die Poren von Gore-Tex verschließen kann. Besser ist also Flüssigwaschmittel, mit dem Sie aber sparsam sein sollten, um das Material nicht unnötig zu strapazieren. Grundsätzlich gilt bei der Reinigung immer je empfindlicher das Textil, desto mehr Wasser sollten Sie verwenden. Deshalb ist der Pflegewaschgang für Funktionskleidung am besten geeignet. Wenn Sie Ihre Kleidung zusätzlich schützen wollen, können Sie einen Wäschesack verwenden und Ihre Kleidung auf links krempeln. Natürlich sind hartnäckige Flecken mit dem Pflegewaschgang schwieriger zu entfernen, wenn Sie also mit einem Fleck überfordert sind, scheuen Sie sich nicht Ihre Kleidung in die Hände unserer Reinigungsprofis zu geben.

Ganz wichtig: Verwenden Sie keinen Weichspüler bei Ihrer Funktionskleidung, da dieser die Fasern aufquellen lässt und somit die Atmungsaktivität einschränkt.

Nicht alle Gore-Tex Bekleidung ist für hohe Waschtemperaturen oder den Wäschetrockner geeignet, weshalb Sie unbedingt die Textilpflegesymbole auf Ihren Kleidungsstücken beachten sollten. Falls Sie Hilfe bei der Identifizierung der Pflegekennzeichen brauchen, können Sie auf unserer Infoseite nachsehen.

Wie imprägniere ich meine Kleidung?

Wenn Sie Ihre Funktionskleidung regelmäßig waschen, leidet auch die Imprägnierung, die als Schutzfläche zwischen Ihrer Kleidung und der Außenwelt dient. Deshalb sollte Funktionskleidung regelmäßig neu imprägniert werden. Im Fachgeschäft gibt es dazu jede Menge Sprays und besondere Waschmittel, die aber meist nicht so recht funktionieren und in der Handhabung ziemlich kompliziert sind. Wenn Sie Ihre Funktionskleidung also wie neu haben wollen, sollten Sie damit zu uns. Unsere Reinigungsprofis kümmern sich dann um Ihre Lieblingsstücke und bereiten Sie professionell auf, damit sie wieder funktionieren wie am ersten Tag.