Vorsicht: 5 Wege, Ihre Lederhose zu ruinieren

Bald ist es wieder so weit: Das Münchner Oktoberfest öffnet seine Tore. Vom alteingesessenen Bayern bis zum feierwütigen Australier versammeln sich alle, die Bier, Achterbahn und Volksfeststimmung lieben. Dabei darf die zünftige Lederhose natürlich nicht fehlen. Doch das teure Stück ist recht sensibel – es gibt viele Möglichkeiten, seine Lederhose zu ruinieren …

# 1: Die Lederhose überwintert im Keller

Klar, Lederhosen kann man nur im Frühling oder Sommer tragen. Sie deshalb im Winter aus dem Kleiderschrank zu verbannen, ist allerdings keine gute Idee. Schließlich kann die feuchte Kellerluft dazu führen, dass die Lederhose zu schimmeln beginnt.

Knopflatz_Lederhose_ca._1940_cropped (1)

© Claude TRUONG-NGOC – Creative-Commons-Lizenz 3

# 2: Die Fleckentfernung läuft schief

Schnell ist es passiert: Das Bier kippt um oder Bratensoße landet auf der Hose. Was nun? Flecken lassen sich mit Wasser und Seife zwar entfernen, aber hier lauern Tücken. Wer das Leder reibt, sorgt nur dafür, dass sich die Flecken tiefer ins Gewebe eingraben. Größere Chancen hat, wer sanft tupft oder gleich den Profi zu Rate zieht. Im Zweifelsfall hilft Ihnen die Reinigung Stark gerne weiter.

# 3: Sie waschen Ihre Lederhose zu heiß

Viele waschen ihre Lederhose nie. Sie folgen einer althergebrachten Bauernregel, die heute längst nicht mehr gilt. Schließlich will man nicht nur gut angezogen, sondern auch sauber auf der Wiesn erscheinen. Aber wie wäscht man seine Lederhose richtig? Gar nicht so einfach. Denn es gibt verschiedene Lederhosenarten, die fachgerecht behandelt werden wollen. Ein Blick aufs Etikett hilft weiter. Aber ruinieren werden Sie Ihre Lederhose auf jeden Fall, wenn Sie ihr viel heißes Wasser zumuten. Die Trachtenreinigung beim Fachmann ist eine gute Alternative für alle, die auf Nummer Sicher gehen wollen. Wir beraten Sie gerne!

# 4: Sie trocknen Ihre Lederhose falsch

Lederhosen sind von Natur aus fettig. Wer das nasse Kleidungsstück in die Sonne zum Trocknen legt, entzieht ihm dieses Fett. Die Lederhose wird steif. Auch im Trockner fühlt sich die Lederhose nicht wohl. Deshalb legen Sie die Lederhose besser drinnen auf ein Handtuch und wenden sie hin und wieder. So verzieht sie sich nicht.

# 5: Ihr Dampfbügeleisen kommt zum Einsatz

Heiße Dampfbügeleisen mag die Lederhose gar nicht. Das sensible Material verlangt viel Fingerspitzengefühl bei der Pflege, sonst ist die Lederhose schnell ruiniert.

Wer seine Lederhose richtig pflegen will, muss sich mit den Besonderheiten dieses Kleidungsstücks vertraut machen. Um auf der Wiesn in perfekter Tracht zu erscheinen, sollte man sich frühzeitig um die Pflege bemühen oder beim Fachmann vorbeischauen. Die Reinigung Stark ist Ihr Spezialist für Trachtenreinigung!